DRK Krankenhaus Hachenburg

Das Rote Kreuz und Wir

DRK Trägergesellschaft Süd-West mbH

Die DRK gemeinnützige Trägergesellschaft Süd-West mbH wurde am 02. November 2000 vom DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. und der DRK-Schwesternschaft Rheinpfalz-Saar e.V. gegründet. Unter ihrem Dach befinden sich neben den beiden DRK gemeinnützigen Krankenhaus GmbHs Rheinland-Pfalz und Saarland das DRK Schmerz-Zentrum Mainz, die DRK Tageskliniken Bad Kreuznach und Worms, die DRK Fachklinik Bad Neuenahr für Kinder- und Jugendliche sowie die DRK Klinik Baden-Baden.

Gesellschafter:

  • DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz e. V. (81%)
  • DRK-Schwesternschaft Rheinpfalz-Saar e. V. (19%)

Aufsichtsrat:

  • Vorsitzender: Rainer Kaul
    Präsident des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz

Dipl.-Betriebswirt Bernd Decker
Ass. jur. Thomas Wels
Tel. (0 61 31) 9 82 45-0
Fax (0 61 31) 9 82 45-20
 <Verschlüsselte Email-Adresse>
www.drk-khg.de
DRK Trägergesellschaft Süd-West mbH
Auf der Steig 14
55131 Mainz


DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz e.V.

Der DRK Landesverband Rheinland-Pfalz ist mit über 220.000 Fördermitgliedern einer der größten Verbände in Rheinland-Pfalz. In mehr als 360 Ortsvereinen wird im ganzen Land aktive Rotkreuzarbeit betrieben, die vom sonntäglichen Sanitätsdienst auf dem Sportplatz bis zur Mobilen Sozialen Pflege in einer Sozialstation reicht.

Über 15.000 Menschen sind in Rheinland-Pfalz ehrenamtlich für das Rote Kreuz aktiv und sichern so die qualifizierte Arbeit der größten Hilfsorganisation.

Rainer Kaul
Tel. (0 61 31) 2 82 80
Fax (0 61 31) 2 82 81 95
 <Verschlüsselte Email-Adresse>
www.lv-rlp.drk.de
DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz Mitternachtsgasse 4
55116 Mainz


DRK-Kreisverband Westerwald e.V.

DRK-Kreisverband Westerwald e.V. Mit über 13.000 fördernden Mitgliedern, über 480 ehrenamtlichen Helfern, sowie einer starken Jugendorganisation ist das Rote Kreuz im Westerwaldkreis eine große Hilfsorganisation und ein bedeutender Wohlfahrtsverband zugleich.

Tel. (0 26 63) 94 27-0
Fax (0 26 63) 94 27-30
 <Verschlüsselte Email-Adresse>
www.kv-westerwald.drk.de
DRK-Kreisverband Westerwald
Langenhahner Straße 1
56457 Westerburg


DRK-Schwesternschaften

Gegen Mitte des vergangenen Jahrhunderts wurde Krankenpflege vor allem durch Schwestern geistlicher Orden betrieben. Da ihre Zahl oft nicht ausreichte, übernahmen Lohn-Wärterinnen die Pflege, die aber aufgrund ihrer mangelhaften Ausbildung nicht immer in der Lage waren, die Pflege sachgerecht auszuführen.

Großherzogin Luise von Baden gründete 1859 in Karlsruhe den ersten Frauenverein, der diesem Dilemma entgegentreten wollte. In der Folgezeit fanden weitere Gründungen solcher Frauenvereine statt. Aus diesen Frauenvereinen gingen später die Schwesternschaften hervor. Sie unterhielten Mutterhäuser, die von einer Oberin geleitet wurden und den Schwestern soziale Sicherheit gaben. Eine DRK-Schwesternschaft ist eine Gemeinschaft von Mitgliedern, die sich den Grundsätzen und Zielen des Roten Kreuzes verpflichtet fühlen. Sie sind vorwiegend als Kranken-, Kinderkrankenschwestern, Hebammen, Altenpflegerinnen, Altenpflege- und Krankenpflegehelferinnen tätig.

Eine Schwesternschaft kann eigene Einrichtungen unterhalten wie Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime, Sozialstationen und staatlich anerkannte Schulen für Pflegeberufe. Darüber hinaus kann sie alle Aufgaben übernehmen, die ihr selbst und ihren Mitgliedern eine kontinuierliche und wirkungsvolle Tätigkeit im Interesse der Förderung der öffentlichen Gesundheitspflege ermöglichen. So werden sie auch bei nationalen und internationalen Katastrophen und - über das Internationale Rote Kreuz - in Krisengebieten eingesetzt.

DRK-Alice-Schwesternschaft Mainz e.V.

Oberin: Angelika Hahner

Mit die ältesten Schwesternschaften im Bereich der heutigen Bundesrepublik Deutschland sind die Alice Schwesternschaften. Im Jahr 1867 gründete Großherzogin Alice von Hessen und bei Rhein zuerst am Alice Hospital in Darmstadt einen Frauenverein.

Mainz gehörte seit 1816 zum Großherzogtum Hessen und so wurde der Beschluss gefasst, 1870 analog zu Darmstadt einen Alice Frauenverein ins Leben zu rufen. Angeregt durch Vorbilder wie Großherzogin Luise von Baden und Florence Nightingale konzentrierte sich der Verein auf die Ausbildung der Pflegerinnen, um den Anforderungen in der Kranken- und Verwundetenpflege gerecht zu werden. Aus dem Alice Frauenverein ging wenige Monate nach seiner Gründung die Alice Schwesternschaft Mainz vom Roten Kreuz hervor. In ihrer Trägerschaft befand sich das fr ühere Alice Krankenhaus in Mainz (heute: DRK Schmerz-Zentrum-Mainz).

Heute hat die Alice Schwesternschaft Mainz vom DRK e.V. 340 Mitglieder. Durch Gestellungsverträge sind die Alice-Schwestern u.a. eingesetzt: im DRK Schmerz-Zentrum Mainz, in der DRK Tagesklinik Worms, im Alten- und Pflegeheim der Schwesternschaft in Mainz-Gonsenheim, im Bereich Arbeitsmedizin der Adam Opel AG, in der Johannes Gutenberg Universitätsklinik in Mainz sowie in vielen Sozialstationen. Gemäß dem Ursprungsgedanken „Ausbildung von Krankenschwestern“ ist die Schwesternschaft Ausbildungsträger der Krankenpflegeschule in Diez. Darüber hinaus fördert sie die Fort- und Weiterbildung ihrer Mitglieder. Auch nach dem aktiven Berufsleben bleiben die Krankenschwestern Mitglieder in der Schwesternschaft.

DRK-Alice-Schwesternschaft Mainz

DRK-Schwesternschaft Rheinpfalz-Saar e.V.

Oberin: Leonore Galuschka

Die heutige Schwesternschaft Rheinpfalz-Saar e.V. entstand 1987 als Zusammenschluss der beiden Schwesternschaften Rheinpfalz und der Schwesternschaft Saarbrücken. Die Tradition der Schwesternschaft wurde bereits 1872 begründet, als die Pfalz noch zu Bayern gehörte.

Heute hat die Schwesternschaft Rheinpfalz-Saar 750 Mitglieder. Ihr Sitz ist in Neustadt/Weinstraße. Durch Gestellungsverträge sind ihre Schwestern u.a. im DRK Krankenhaus Alzey, im Krankenhaus Saarlouis vom DRK, in der Klinik Rotes Kreuz Saarbrücken sowie im Westpfalz Klinikum Kaiserslautern eingesetzt, oder werden dort ausgebildet.

DRK-Schwesternschaft Rheinpfalz-Saar

 

© 2017 DRK Krankenhausgesellschaft mbH Rheinland-Pfalz - Webdesign by ScreenPublishing.de
Logo DRK Trägergesellschaft Süd-West
Unter dem Dach der DRK Trägergesellschaft Süd-West: Krankenhäuser in Altenkirchen, Alzey, Asbach, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr,
Hachenburg, Kirchen, Mainz, Neuwied, Worms, Saarlouis und Mettlach, Altenpflege in Dillingen, Hülzweiler, Lebach und Wadgassen.