Ärzte und Kind

Zentrum für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Unser Zentrum ist an beiden Standorten unseres Verbundkrankenhauses vertreten, in Altenkirchen und in Hachenburg. Es besteht aus 2 Stationen und einer Tagesklinik mit insgesamt 40 Behandlungsplätzen in Altenkirchen sowie zwei Institutsambulanzen in Altenkirchen und Hachenburg. Die beiden Institutsambulanzen stellen die kinder- und jugendpsychiatrische Versorgung für den Landkreis Altenkirchen und den Westerwaldkreis sicher.

Das multiprofessionelle Mitarbeiterteam besteht aus Ärzten, Psychologen, Kinder- und Jugendpsychotherapeuten, einer Logopädin sowie Fachtherapeuten aus den Bereichen Ergotherapie, Bewegungstherapie, Kunsttherapie und Heilpädagogik.

Institutsambulanz Hachenburg

Die Ambulanz bietet die Möglichkeit einer psychologischen Diagnostik und Therapie im Einzel- und Gruppensetting und unter Einbeziehung wichtiger Bezugspersonen. Hierzu nimmt man zuvor vereinbarte stundenweise Termine in der Institutsambulanz wahr und kann danach wieder nach Hause zurückkehren. In Einzelfällen können wir bei besonderen Erfordernissen nach Rücksprache auch Hausbesuche durchführen.

Wir unterscheiden 3 unterschiedliche Arten von Ambulanzterminen:

  1. Notfallambulanz, wenn Hilfe sofort erforderlich ist
    Notfallvorstellung
  2. Vorstellambulanz, nach regulärer Terminvereinbarung über das Sekretariat der Institutsambulanzen
  3. Konsiliarambulanz, nach Beauftragung durch einen anderen Arzt. Unser Konsiliardienst versorgt minderjährige Patienten anderer Fachabteilungen im DRK Krankenhaus die während einer stationären Behandlung zusätzlich unter einer psychischen Problemen leiden, z.B. in der Kinderklinik am DRK Krankenhaus Kirchen.

Gaby Bender, Sekretärin
Tel. (0 26 62) 85-41 15
Fax (0 26 62) 85-42 16
Montag – Freitag 09:00 - 12:00 Uhr und
14:00 - 16:00 Uhr
Theodor-Körner-Str. 10
57627 Hachenburg

Notfallvorstellung

Für Kinder, Jugendliche und Familien in akuten Krisensituationen bieten wir auch sofortige bzw. kurzfristige Vorstellungen in unseren psychiatrischen Institutsambulanzen in Altenkirchen und Hachenburg an. Kinder- und jugendpsychiatrische Notfallsituationen liegen z.B. vor,

  • wenn ein Kind/Jugendlicher andere Bezugspersonen bedroht oder verletzt bzw. wenn er Gegenstände zerstört
  • wenn ein Kind/Jugendlicher sich plötzlich seltsam verhält oder verwirrt bzw. desorientiert erscheint
  • wenn ein Kind/Jugendlicher unter extremen Ängsten leidet
  • wenn ein Kind/Jugendlicher suizidale Gedanken äußert oder suizidale Handlungen vornimmt
  • wenn ein Kind/Jugendlicher die Nahrungsaufnahme ablehnt.

Zu den regulären Sprechzeiten wenden Sie sich in einer solchen Situation bitte direkt an unsere Institutsambulanzen. Außerhalb der Sprechzeiten können Sie über die Krankenhauspforte einen diensthabenden Arzt bzw. Psychologen sprechen.

Treten bedrohliche körperliche Symptome auf, wie Bewusstseinsverlust, stark blutende Wunden etc., wenden Sie sich bitte an die Abteilung Kinderheilkunde bzw. unsere zentrale Notaufnahme.
© 2017 DRK Krankenhausgesellschaft mbH Rheinland-Pfalz - Webdesign by ScreenPublishing.de
Logo DRK Trägergesellschaft Süd-West
Unter dem Dach der DRK Trägergesellschaft Süd-West: Krankenhäuser in Altenkirchen, Alzey, Asbach, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr,
Hachenburg, Kirchen, Mainz, Neuwied, Worms, Saarlouis und Mettlach, Altenpflege in Dillingen, Hülzweiler, Lebach und Wadgassen.