Ärzte bei einer Operation
Ärzte bei einer Operation
© Monkey Business / fotolia.com
Ärzte bei einer Operation
Ärzte bei einer Operation
© Monkey Business / fotolia.com

Orthopädie, Unfallchirurgie

Die Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie unter der Leitung von Chefarzt Dr. med. Patrick Löhr ist Ihre Anlaufstelle bei Beschwerden des Bewegungsapparates.

Ob akute oder chronische Erkrankungen, unser Ziel ist Ihre bestmögliche medizinische, pflegerische und therapeutische Behandlung. In Kooperation mit unserem MVZ wird Ihre konservative Behandlung geplant oder wenn notwendig, die Indikation zur operativen Versorgung gestellt und eingeleitet.

Sowohl moderne und innovative Verfahren zum Gelenkerhalt wie z.B. Knorpelchirurgie, Knorpeltransplantationen, Umstellungs­operationen und Bandplastiken, als auch der minimalinvasive Gelenkersatz (Hüft-, Knie- und Schulterendoprothetik) gehören zu unseren Schwerpunkten. Hier werden zusätzlich Verfahren zur schnelleren Widererlangung der Mobilität wie das Behandlungskonzept „Rapid Recovery“ angewendet.

Aber auch mit akuten Verletzungen des Bewegungsapparates sind Sie bei uns gut aufgehoben. Als zertifiziertes lokales Trauma­zentrum können selbst Patienten mit Mehrfachverletzungen adäquat behandelt werden, ebenso wie Patienten mit Arbeitsverletzungen (BG-Verfahren) .

Zertifizierter Kniechirurg im Westerwald

Herr Dr. Patrick Löhr, Chefarzt der Orthopädischen Klinik am DRK Krankenhaus in Hachenburg, hat von der Deutschen Kniegesellschaft e.V. das Zertifikat als Kniechirurg erhalten. Er gehört nun zu den lediglich 200 zertifizierten Kniechirurgen in Deutschland.
Neben der Facharztanerkennung als Orthopäde und Unfallchirurg, der speziellen Weiterbildung als Spezieller Unfallchirurg und Spezieller orthopädischer Chirurgie  musste ein spezielles und aufwendiges Fortbildungsprogramm absolviert werden sowie eine hohe Anzahl an komplexen Eingriffen am Knie nachgewiesen werden.
Hierdurch können nun alle komplexen  Verletzungen, aber auch degenerative Veränderungen des Kniegelenkes, kompetent in Hachenburg versorgt werden. Durch die Behandlung streng nach wissenschaftlich anerkannten Standards kann der Patient sich hier auf eine kompetente und patientenorientierte Behandlung verlassen.
Als weitere Ziele für 2019 steht nun die Anerkennung als zertifiziertes Kniezentrum an sowie die Zertifizierung als Endoprothesenzentrum.

Leistungsspektrum

  • minimalinvasiver künstlicher Gelenkersatz des Hüft-, Knie- und Schultergelenk („ALMI-Zugang“ bei Hüftendoprothesen)
  • Behandlungskonzept „Rapid-Recovery“ bei Knieendoprothesen zur schnelleren Mobilisierung
  • Gelenkteilersatz (Schlittenprothesen)
  • Wechseloperationen von Gelenkprothesen bei Lockerung
  • Behandlung von infizierten Endoprothesen
  • gelenkerhaltende Operationen bei Hüftkopfnekrose
  • arthroskopische Operationen des Knie-, Schulter- und Sprunggelenk
  • Umstellungsosteotomien bei O-Bein und X-B
  • ein  Behandlung von Sehnenrupturen der Schulter (Rotatorenmanschettennaht)
  • Behandlung des Schulterengesyndroms und der Kalkschulter
  • Vorfußchirurgie (Behandlung des Senk-Spreizfuß, Hallux valgus, Hallux rigidus)
  • Behandlung der Arthrose des oberen Sprunggelenk (arthroskopisch und offen, Mikrofrakturierung, AMIC)
  • Achillessehnenrekonstruktion bei akuten und chronischen Verletzungen (u.a. Entfernung einer Haglund-Exostose)

Ärztliches Behandlungsteam

Chefarzt

Dr. med. Patrick Löhr
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Spezielle Orthopädische Chirurgie
Spezielle Unfallchirurgie

Oberärzte

Dr. med. Hans-Peter Baumann
Facharzt Chirurgie, Facharzt für Unfallchirurgie

 

Dr. med. Balint Szakacs
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

 

Klaus-Peter Weber
Facharzt für Chirurgie, Facharzt für Unfallchirurgie

 

Dr. med. Nina Caprice Löhr
Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie

 

Gerhard Wall
Facharzt für Unfallchirurgie und Orthopädie

 

Christian Tripp
Facharzt für Unfallchirurgie und Orthopädie

Kontakt

Sekretariat

Terminvergabe

Allgemeine Sprechstunde (MVZ)

Dienstag 09:00 bis 14:00 Uhr
Donnerstag 14:00 bis 16:00 Uhr
(0 26 62) 85-22 02

Privatsprechstunde
Dr. Löhr

Dienstag 14:00 bis 17:00 Uhr
Donnerstag 12:00 bis 14:00 Uhr
Terminvergabe Jana Zitzer:
(0 26 62) 85-22 02

BG-Sprechstunde

Montag 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag 13:00 bis 14:30 Uhr
Donnerstag 12:00 bis 14:00 Uhr
Terminvergabe Ambulanz:
(0 26 62) 85-22 04

Indikationssprechstunde

Dienstag ab 11:00 Uhr
Terminvergabe Ambulanz:
(0 26 62) 85-22 04


Sporttraumatologie

Sie haben eine akute Sportverletzung oder leiden an einer sportbedingten Überlastungserscheinung?

Die selbst sportlich aktiven Spezialisten der Abteilung für Sporttraumatologie, unter der Leitung von Chefarzt Dr. Patrick Löhr, kümmern sich um die Diagnostik und Therapie Ihrer Verletzung. Im Vordergrund stehen hier konservativen Maßnahmen, die in Kooperation mit unserem MVZ eingeleitet und überwacht werden.

Bei Notwendigkeit einer operativen Therapie werden modernste Operationsverfahren eingesetzt. Hier ist vor allem die Kreuzbandchirurgie, die operative Stabilisierung nach Patellaluxationen, die Meniskus- und Knorpelchirurgie, einer der Schwerpunkte der Abteilung. Aber auch Instabilitäten des Schulter- und Sprunggelenkes zählen zu unseren Schwerpunkten.

Mit unserer Hotline für Sportverletzte werden wir Sie, nach einer akuten Verletzung, kurzfristig in unsere Sprechstunde integrieren. Zahlreiche Sportler und Vereine vertrauen auf unsere medizinische Betreuung.

Leistungsspektrum

  • arthroskopische Operationen des Knie-, Schulter- und Sprunggelenkes
  • Knorpelchirurgie (Mikrofrakturierung, AMIC, OATS, Knorpelzelltransplantation)
  • Meniskuschirurgie (Rekonstruktion, Naht, Ersatz)
  • Bandplastik am Kniegelenk (Bandplastik des vorderen und hinteren Kreuzband) und Revisionen
  • Patellainstabilität nach Luxationen (knöcherne Umstellungen, Trochleaplastik, Tuberositsversatz, MPFL-Plastik)
  • Umstellungsosteotomie bei O-Bein und X-Bein
  • Behandlung von Sehnenrupturen der Schulter (Rotatorenmanschettennaht, arthroskopisch und offen)
  • Behandlung des Schulterengesyndroms, Kalkschulter, Arthrose und Instabilität des Schultereckgelenkes)
  • Schulterstabilisierungen nach Luxationen (arthroskopische Labrumrekonstruktion, Latarjet-OP)
  • Achillessehnenrekonstruktionen bei akuten und chronischen Verletzungen (u.a. Entfernung einer Haglund-Exostose, Stabilisierung der Peronealsehnen)
  • Sprunggelenkstabilisierungen (Bandplastiken)
  • Behandlung der Arthrose des oberen Sprunggelenk (arthroskopisch und offen, Mikrofrakturierung, AMIC)

Sportler-Hotline

 

Unsere Website verwendet Cookies, um dadurch den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimiales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren zu Cookies
Es kommt außerdem Matomo zum Einsatz, um anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität zu sammeln.
Diese Daten helfen uns bei der Verbesserung des Angebotes. Matomo verwendet "Cookies", die 13 Monate in Ihrem Browser gespeichert werden.
Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für den Einsatz von Matomo verwendet werden. Mehr erfahren zu Matomo