Ärzte und Kind
Ärzte und Kind
© Yuri Arcurs / fotolia.com
Ärzte und Kind
Ärzte und Kind
© Yuri Arcurs / fotolia.com

Ambulante Operationen

Der heutige Stand der Medizin erlaubt es, eine Viel­zahl von Operationen durchzuführen, ohne dass für Sie dadurch ein Klinikaufenthalt notwendig wird, wenn dies in Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt für Sie infrage kommt.

Ambulante Operationen führen wir an unserem Standort in Altenkirchen durch.

Ablauf

Die Vorbereitung der ambulanten Operation erfolgt am Standort Hachenburg über das Sekretariat Dr. med. Patrick Löhr,  (0 26 62) 85 22 02. Hier wird der OP-Termin festgelegt und der Termin für die vorherigen Aufklärungsgespräche vereinbart. Die Umstände der Entlassung werden geprüft und mit Ihnen besprochen.

Die Aufklärungsgespräche zu der geplanten OP und zur Narkose erfolgen ebenfalls am Standort Hachenburg. Gehen Sie zu diesem Termin bitte zuerst in die Patientenaufnahme (Haupteingang, neben der Information), um sich anzumelden.

Die OP selbst wird am Standort Altenkirchen von einem der zuständigen Ärzte aus Hachenburg durchgeführt. Durch moderne apparative und fachkundige perso­nelle Überwachung sowie angepasste postoperative Schmerztherapie gestalten wir Ihnen den geplanten Eingriff so angenehm wie möglich.

Nach dem Eingriff werden Sie in der Tagesklinik für Ambulantes Operieren am DRK Krankenhaus in Altenkirchen betreut
(Flyer Tagesklinik). Diese ist unter der (0 26 81) 88 22 22 zu erreichen.

Alle Nachkontrollen erfolgen dann wieder am Standort Hachenburg.

Was müssen Sie beachten?

Aus rechtlichen Gründen sollten Sie in den ersten 24 Stunden nach einem operativen Eingriff kein Fahr­zeug führen, keine Verträge abschließen und keine wichtigen persönlichen Entscheidungen treffen. Eine geeignete häusliche Betreuung nach dem Ein­griff sowie das Abholen aus der Tagesklinik durch einen Erwachsenen muss ebenfalls gewährleistet sein.

Und wenn Sie nicht nach Hause können?

Sollte aus medizinischer Sicht eine Entlassung noch nicht möglich sein, so werden Sie eine Nacht in der operativen Abteilung am Standort Altenkirchen aufgenommen.

Wenn Sie es selbst wünschen, dass Sie für eine Nacht im Krankenhaus bleiben möchten, ist dies durch eine Zusatzvereinbarung und gegen eine klei­ne Kostenerstattung möglich. Unser Pflegepersonal informiert Sie gerne.

Kontakt


Check-Liste für ambulante Operationen

Vor der Operation

  • Aufklärungsformular und Einverständniserklärung für Narkose und Operation unterschreiben
  • Erforderliche Voruntersuchungen durchführen lassen
  • Abholung bei Entlassung klären
  • Häusliche Betreuung klären
  • Mindestens 6 Stunden vor dem OP-Termin nicht mehr essen, nicht mehr trinken, nicht mehr rauchen
  • Kein Make-up auftragen, Nagellack und künstliche Fingernägel entfernen
  • Ohrringe, Fingerringe, Halsketten ablegen
  • Überflüssige Wertsachen zuhause lassen
  • vom Anästhesisten im Aufklärungsgespräch angeordnete Hausmedikation am OP-Tag morgens einnehmen

OP-Tag: Was müssen Sie mitbringen?

  • Krankenversicherungskarte
  • Überweisungsschein
  • Noch fehlende Unterlagen (Befunde vom Hausarzt etc.)
  • Falls noch nicht abgegeben: OP Aufklärung mit unterschriebener Einverständniserklärung
  • Bademantel (frisch gewaschen), Hausschuhe, bequeme Kleidung (Jogginganzug o.ä.)

Nach der Operation

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt Cookies, Tracking-Technologien von Dritten (Matomo) und externe Komponenten (Google Maps und Youtube), um ihr Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von den Anbieter gesammelt werden. Nähere Informationen finden Sie in der. Datenschutzinformationen