Willkommen im DRK-Krankenhaus in Hachenburg

Das Krankenhaus in Hachenburg ist ein Standort des Verbundkrankenhauses Altenkirchen-Hachenburg und verfügt mit insgesamt 179 Betten über folgende Hauptfachabteilungen:


Ab Mittwoch, 24. November 2021, gilt für Besuchende die 2G+-Regel.

Während des Aufenthalts müssen alle Personen durchgehend eine FFP2-Maske tragen. Es gelten weiterhin die Abstands- und Hygieneregeln im Kontakt mit Patient*innen, Mitarbeitenden oder anderen Besuchenden.

Untersagt ist der Zutritt von Besuchenden oder Begleitungen, wenn diese Symptome einer möglichen COVID-19-Infektion zeigen oder in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet (lt. RKI-Liste) waren.

Zugangsregelung für Besuchende: 2G+-Regel

Besuchszeit: Täglich von 14 bis 18 Uhr für höchstens eine Stunde. Zulässig ist 1 Besucher pro Patient und Tag.

Für den Zutritt zum Krankenhaus gilt die sogenannte 2G+-Regel. Die Einhaltung wird durch Einlasskontrollen sichergestellt.

Von Besuchenden ist zwingend einer der folgenden Nachweise vorzulegen:

  • Impfausweis (vollständiger Impfschutz gegen Covid-19)
  • Schriftlicher Nachweis als Covid-genesene Person (wird. ca. 4 Wochen nach Infektion durch das Gesundheitsamt bescheinigt; als genesen gilt, wessen Infektion mind. 28 Tage bis max. 6 Monate zurückliegt).

Zusätzlich ist ein negativer Test, der maximal 24 Stunden zurückliegt, vorzuweisen. Ausgenommen von der Testpflicht für Genesene oder Geimpfte ist lediglich eine sorgeberechtigte Person bei der Behandlung Minderjähriger.

Zugangsregelung für Patient*innen (Sprechstunde): 3G-Regel

  • geimpft oder genesen
oder

  • getestet

Bitte nutzen Sie die Möglichkeit den Coronafragebogen für Sprechstundenpatienten bereits auszufüllen und bringen diesen zwecks Vorlage bei der Einlasskontrolle mit.

Zugangsregelung für Mitarbeitende externer Servicefirmen: 2G+-Regel

  • geimpft oder genesen

und

  • getestet

Die Testpflicht entfällt bei

  • Personen, die in Eilfällen oder aufgrund hoheitlicher Befugnisse die Einrichtung betreten, insbesondere Rettungsdienste, Betreuungsrichter*innen, Seelsorgepersonen bei der Sterbebegleitung
  • Personen, die die Einrichtung nur kurzzeitig betreten, insbesondere Post- und Paketbot*innen.
Während des Aufenthalts müssen alle Personen durchgehend eine FFP2-Maske tragen. Es gelten weiterhin die Abstands- und Hygieneregeln im Kontakt mit Patient*innen, Mitarbeitenden oder anderen Besuchenden.

Orthopädie nun komplett – Neuer Wirbelsäulenchirurg Dr. Adam Span seit Juli 2021

Die Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurg am DRK Krankenhaus in Hachenburg, unter der Leitung von Chefarzt Dr. Patrick Löhr, hat Zuwachs bekommen!

Seit dem 01.07.2021 verstärkt Dr. Adam Span das Team der Orthopädie und Unfallchirurgie. Als Oberarzt und Sektionsleiter Wirbelsäulenchirurgie ist er für die Versorgung der Patienten unter dem Dach der Hauptabteilung von Dr. Löhr zuständig. Zuvor wurden diese Patienten von Belegarzt Prof. Höllerhage versorgt, der nun in den Ruhestand eingetreten ist.

Der Schwerpunkt von Herrn Span liegt in der operativen Behandlung von degenerativen Erkrankungen und traumatischen Verletzungen der gesamten Wirbelsäule. Aber auch die konservative Therapie mit stationärer Schmerzbehandlung und modernen Infiltrationsbehandlungen wird angeboten.

Dr. Span ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und verfügt über das Masterzertifikat der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft. Zuletzt war er in der Wirbelsäulenchirurgie am Brüderkrankenhaus in Koblenz tätig.

Seine Sprechstunde ist in das MVZ integriert, eine Facharztüberweisung ist somit für die Patienten nicht erforderlich.

Termine sind über das Sekretariat der Orthopädie (0 26 62) 85 22 02 zu vereinbaren.

Leistungsspektrum Orthopädie

Zertifiziertes EndoProthetik-Zentrum seit September 2020

Im September 2020 erhielt die Abteilung Orthopädie und Unfallchirurgie das Zertifikat als EndoProthetik-Zentrum. Es bescheinigt der Abteilung, dass sie die von der Initiative EndoCert vorgegebenen umfangreichen Maßnahmen zur Qualitätssicherung beim Hüft- und Kniegelenkersatz erfüllt.

EndoProthetikZentrum (EPZ)

Seit März 2018 leitet Dr. med. Patrick Löhr als Chefarzt die Abteilung für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sporttraumatologie, der auch die Unterabteilung Alterstraumatologie angehört.

Dr. Löhr ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, spezielle orthopädische Chirurgie und spezielle Unfallchirurgie sowie zertifizierter Kniechirurg.

Seine Schwerpunkte sind die Behandlung akuter und chronischer Verletzungen des Bewegungsapparates einschließlich akuter Sportverletzungen und chronischer Überlastungsschäden.

Er bietet dienstags und donnerstags Privatsprechstunden nach vorheriger Terminvereinbarung an.

24- Stunden- Katheterbereitschaft seit März 2019

Seit März 2019 bieten wir am Standort in Hachenburg eine 24-Stunden-Katheterbereitschaft an.

Patienten mit Herzproblemen werden wohnortnah rund um die Uhr versorgt.

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Pressebericht
Presse_Wirtschaftsnetzwerk Rhein-Westerwald_26092020_Dr._Bender

Abteilung Innere Medizin mit Schwerpunkt Kardiologie inkl. Linksherzkathetermessplatz

Im April 2019 erhielten wir zum wiederholten Male die Bestätigung, dass unser Krankenhaus ein eingeführtes und angewandtes klinikspezifisches Qualitätsmanagement hat. Externe Fachexperten überprüfen regelmäßig Stand und Umsetzung unseres Qualitäts- und Risikomanagements.

Das Verbundkrankenhaus Altenkirchen-Hachenburg ist Mitglied im MRE-Netzwerk der Landkreise Altenkirchen, Westerwald und Rhein-Lahn. Dessen Zielsetzung ist es, der Entstehung und Verbreitung multiresistenter Erreger – das sind Bakterien, die gegen die meisten Antibiotika unwirksam sind – entgegenzuwirken. Im November 2016 wurden wir von dem Netzwerk mit dem „Qualitätssiegel Hygiene“ ausgezeichnet. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Seite Hygiene in der Rubrik Patientensicherheit.

Weiterhin angegliedert ist ein Medizinisches Versorungszentrum MVZ mit Ausrichtung Orthopädie und Neurochirurgie.


Aktuelles und Presse


Newsletter für niedergelassene Ärzte

Liebe Patienten, liebe Angehörige und Besucher,

Sie helfen uns, wenn Sie die entsprechenden Formulare bereits zur Registrierung ausgefüllt mitbringen und tragen so zu einer Verkürzung von Wartezeiten bei. Bitte halten Sie Ihren Personalausweis bereit.

Bitte beachten Sie zu Ihrem eigenen Schutz und zum Schutz der Patienten und Mitarbeiter unseres Hauses unbedingt die einzuhaltenden Hygieneregeln: 1,5 m Abstand, Mund-Nasen-Schutz (nur FFP-2), Händedesinfektion.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Ihr DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg

Zentrale


Adresse

DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg
Alte Frankfurter Straße 12
57627 Hachenburg



Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung
Veranstaltungen in Altenkirchen und Hachenburg
Videos aus dem DRK Krankenhaus Hachenburg

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt Cookies, Tracking-Technologien von Dritten (Matomo) und externe Komponenten (Google Maps und Youtube), um ihr Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von den Anbieter gesammelt werden. Nähere Informationen finden Sie in der. Datenschutzinformationen